Moskau will alle Kameras mit Gesichtserkennungs-Software ausstatten

Die Aktivistin und Anwältin Aljona Popowa zeigt auf die gegenüberliegende Häuserecke: Sechs Kameras zählt sie alleine hier, davor ein Mast mit Kameras, die den Verkehrsfluss überwachen, gegenüber hängen Rundumkameras der Stadt Moskau. “Sie können genau sehen, dass wir hier stehen.…

0
(0)

Die Aktivistin und Anwältin Aljona Popowa zeigt auf die gegenüberliegende Häuserecke: Sechs Kameras zählt sie alleine hier, davor ein Mast mit Kameras, die den Verkehrsfluss überwachen, gegenüber hängen Rundumkameras der Stadt Moskau. “Sie können genau sehen, dass wir hier stehen. Den genauen Standort, der Platz Twerskaja Sastawa. Und bis auf die Sekunde genau die Uhrzeit.”

Der Platz vor dem Weißrussischen Bahnhof ist einer der belebtesten in Moskau. Menschen hetzen von den Vorortzügen oder dem “Aeroexpress” zum Flughafen Scheremetjewo, zur Metro und umgekehrt. Internationale Konzerne haben hier ihren Sitz.

Die Stadt Moskau will Verbrechen bekämpfen, verspricht die “Sichere Stadt”. Deshalb soll jede der mehr als 170.000 Überwachungskameras an Gesichtserkennungs-Software angeschlossen werden. Bisher sind damit schon 3000 ausgerüstet. Die Stadt verweist darauf, sie habe im vergangenen Jahr mehr als 3000 Verbrechen mit Hilfe von Gesichtserkennung aufgeklärt.

opowa überzeugen diese Argumente nicht. “Wir sagen denen: Wenn ihr uns verfolgt, ohne Gerichtsentscheid und ohne unser Einverständnis, dann hört damit auf, ihr habt dazu kein Recht.” Popowa befürchtet, dass die Gesichtserkennung auch gegen politische Gegner eingesetzt wird. Sie selbst setzt sich für Frauen in Russland ein, die von ihren Männern geschlagen werden.

An einem Tag protestierte sie mit einem Plakat vor dem russischen Parlament, der Duma. Ein Überwachungsvideo, dessen Herausgabe Popowa erstritten hat, zeigt die Szene. Popowa ist überzeugt, dass die Behörden sie genau auf diesem Video mit Hilfe von Gesichtserkennungs-Software identifiziert haben. Und nicht nur das. “Was wir sicher wissen, ist, dass mit Hilfe der Gesichtserkennung Aktivisten von den Moskauer Protesten festgenommen wurden.” Das war im vergangenen Sommer. “Das machen sie wie in China, wo Leute festgenommen werden, die eine andere Meinung haben als die Regierung.”

Mehr Informationen: https://www.tagesschau.de/ausland/gesichtserkennungs-software-moskau-101.html

0 / 5. 0

Leave a Reply